Schadenminderungspflicht des Vermieters

Grundsatz

Der Vermieter hat den Schaden des Mieters möglichst klein zu halten.

Folgen

  • Vermieter muss sich ersparte Auslagen und Vorteile aufgrund des vorzeitigen Auszuges anrechnen lassen:
    • Betriebs- und Nebenkosten, welche nicht anfallen.
    • Höhere Mietzinse bei Weitervermietung (Vermieter muss sich die Mehrmietzinse während des Haftungszeitraumes des Mieters anrechnen lassen).
    • Für die Zeit von Instandstellungsarbeiten, welche nicht auf Schäden des Mieters zurückzuführen sind, hat der Mieter keine Mietzinse zu bezahlen.
  • Vermieter muss alles Zumutbare unternehmen, um das Mietobjekt wieder zu vermieten:
    • Inserate schalten etc.
    • Mietzins senken, wenn das Mietobjekt schon sehr lange leer gestanden ist.

Beweislast

Der Mieter muss beweisen, dass der Vermieter seine Schadenminderungspflicht verletzt hat.

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts